Cubase Tutorials
Artikel bewerten
(1 vote)
  • Aktivierung von VSTi Outputs
  • Output Routing von Gruppen in Kontakt
  • Batch Export von mehereren Spuren

Ähnliche Videos

Dim lights Embed Embed this video on your site
Artikel bewerten
(1 vote)
  • Überblick über das Projekt
  • Quelle der Drum Samples
  • Sample Slicing in Kontakt
  • Funktion: Dissolve MIDI Parts

Ähnliche Videos

Dim lights Embed Embed this video on your site
Artikel bewerten
(2 Bewertungen)
Hier geht es um  die Einbindung von Hardware-Instrumenten und Effekten.

Ähnliche Videos

Dim lights Embed Embed this video on your site
Artikel bewerten
(6 Bewertungen)
Mit kleinen Veränderungen könnt ihr an Cubase optimaler arbeiten. Hier wird dies in Win XP erklärt.

Ähnliche Videos

Dim lights Embed Embed this video on your site
Artikel bewerten
(1 vote)
A tutorial that showes how to mix vocals using the Waves plug-ins.

Ähnliche Videos

Dim lights Embed Embed this video on your site
Artikel bewerten
(5 Bewertungen)

In Diesem Tutorial wirst du lernen die Automationen live während der Song spielt aufzunehmen.

 

Spur erstellen: Wir erstellen eine Spur die wir mit dem Gerät [Synts-> Monologe (oder anderer Synthesizer mit Flächensounds)] verbinden. Nun Zeichnen wir eine Sequenz über einen 4/4 Takt ein. In dem Key Editor erstellen wir eine durchgezogene Linie, welche von Anfang bis ende reicht. Dies sollte etwa so aussehen.

 

Automation Spur öffnen: Nun öffnen wir unseren Synthesizer. Hier aktivieren wir nun den R und W (read and write] Knopf. R sollte grün sein und W rot.

 

Aufnahme: Nun benutzen wir das Transportfenster und klicken auf [record]. Direkt nach dem wir dies getan haben spielen wir an dem [Cutoff] Knopf d.h wir stellen ihn hoch und wieder runter. Jetzt drücken wir [Stop] auf dem Transportfenster.

 

Bearbeiten: Nun deaktivieren wir den W Knopf (grau) das wir nicht aus versehen die gerade eingespielte Automation wieder überschreiben, und drücken [play]. Nun hören und sehen wir das der Cutoff Effekt verändert und aufgenommen ist. Wie wir in dem vorherigen tutourial gelernt haben könne wir diesen nun von Hand bearbeiten.

 

Artikel bewerten
(1 vote)

In Diesem Tutorial wirst du lernen die Einstellung der Effekte und Syntezizern aufzunehmen und zu bearbeiten.

 

Spur erstellen: Wir erstellen eine Spur die wir mit dem Gerät [Synts-> Monologe (oder anderer Synthesizer mit Flächensounds)] verbinden. Nun Zeichnen wir eine Sequenz über einen 4/4 Takt ein. In dem Key Editor erstellen wir eine durchgezogene Linie, welche von Anfang bis ende reicht. Dies sollte etwa so aussehen.

 

Automation Spur öffnen: Nun öffnen wir mit dem kleinen + welchen unten rechts an unserer Spur ist. Die nun offene Automationspur zeigt und Standard gerecht die Lautstärke Einstellung an welche wir nun bearbeiten.

 

Read and Write: Nun aktivieren wir die read and write Knöpfe um die Automationen schreiben zu können. R sollte grün sein und W rot.

 

Punkte einzeichnen : Nun zeichnen wir 2 Punkte auf der blauen Linie mit dem Stift ein.

 

Punkte verschieben : Nun wechseln wir wieder unser Werkzeug auf die Objektauswahl (Mauszeiger). Damit schieben wir nun den ersten Punkt nach unten, den zweiten lassen wir wir er ist. Damit haben wir nun die Lautstärke von leise nach laut verstellt.

 

Die zweite Automation: Mit dem kleinen + links in der neuen Spur öffnen wir nun einen neue Spur. Nun wählen wir auf dem schwarzen Balken einen neuen Effekt welcher direkt vom Synthesizer kommt. Dazu wählen wir am Ende des Menüs [Mehr...]

 

Modulation Effekt wählen: In diesem Menü wählen wir [Alle DC] aus. Das sind die Effekte welcher der Monologe Synthesizer besitzt. Hier suchen wir nun in der langen liste nach [Attak]. Nun verändern wir die attak wie wir dies mit der Lautstärke schon getan haben. dazu muss R grün sein und W rot. Mit dem Stift zeichnen wir 3 Punkte am Anfang, in der Mitte und am ende ein Nun setzen wir den mittleren Punkt ein bisschen nach unten. Wen wir auf den Synthesizer gehen und den Song starten können wir sehen das der Attak Regler sich nun genau so bewegt wie wir ihn eingestellt haben.

 

Artikel bewerten
(2 Bewertungen)

Wen du deinen Song fertig produziert hast willst du ihn sehr wahrscheinlich auf einen Cd brennen genau das lernen wir hier.

 

Bereich markieren und Spuren aussuchen: Mit dem blauen Balken welchen wir bisher zum Loopen benutzt haben zeichnen wir nun den Bereich ein welchen wir Exportieren möchten. Da man vielleicht nur manche Spuren benutzen will diese aber nicht löschen gibt es die möglichkeit diese einfach zu zu muten.

Das Exportfenster: Nachdem wir alles eingestellt haben, gehen wir mit der Maus auf [Datei -> Exportieren -> Audio Mixdown...].

Nun erscheint ein neues Fenster in welchem wir zunächst einen Namen und den Ordner wählen wohin unser Song gespeichert wird. Nun haben wir verschiedene Möglichkeiten unter welchem Dateityp wir unseren Song speichern wollen.

Um den Song auf einen CD zu brennen und in bester Qualität zu speichern wählen wir hier .wav aus. Die Codierung gibt an welches Kompressionsverfahren verwendet wird. Hier wählt man unkomprimiert aus wen man keine andere Codierung benötigt. Bei Kanäle wählt man Stereo interleaved aus wen man auf einen CD brennen will.

Falls man vorhat auf eine LP zu brennen, wählt man am besten MONO. Falls man experimentelle Projekte betreibt kann man hier auch den linken und den Rechten Kanal teilen.

Die Auflösung gibt die Qualität der des fertigen audio sounds an. um es auf eine CD zu pressen benutzt man 16 BIT da einen CD ehn nicht mehr als 16 BIT lesen kann.

Um einzelne audio loops welche man später noch einmal zum produzieren verwendet und die Soundkarte 32 BIT unterstützt wählt man am besten dies.

Die Samplermodul gibt an wiviele Sampels benutzt werden. Der Standard ist 44.100 kHz welche auch für CD Produktionen verwendet werden.

Ausgänge gibt an welcher Treiber verwendet wird. Der Echtzeit Export, exportiert den Song in höchster Qualität in der gleichen Zeit wie der Song auch abgespielt wird. Dies ist zu empfehlen für den letzten Export welcher von dem Song gemacht wird bevor er auf das entsprechende Speichermedium gepresst oder gebrannt wird.

Um eine Audio Datei im Pool oder direkt in einer neuen Audio Spur zu speichern aktiviere dieses Fenster.

Artikel bewerten
(8 Bewertungen)
So kann man die Tastatur shortcuts einstellen:

Viele Leute haben keine Lust die Tastatur befehle von Cubase oder anderen Programmen zu erlernen. Ich kann euch nur raten lernt die wichtigsten es ist einfacher, schneller und bequemer. Dies fängt an mit der Leertaste für play oder F3 für den Mixer. Mit anderen Worten man braucht sie um flüssig und Barriere frei arbeiten zu können. Um deinen Eigene Einstellungen zu verwenden gehe auf [Datei -> Tastatur befehle...]. Hier kannst du alle mögliche Einstellungen vornehmen oder nachschauen.

Ich zähle hier mal die Wichtigsten auf die du am Besten raus kopierst, druckst und an die wand nagelst und auch manchmal anschaust.

Play/Stop [Leertaste]

Mixer [F3]

Transportfenster [F2]

Löschen [Entf]

VST Instrumente [F11]

VST Leistung [F12]

Artikel bewerten
(3 Bewertungen)

In Diesem Tutorial wirst du lernen wie man mit einfachen schritten Audio Sequenzen schneiden kann.

 

Spur erstellen: Um eine Audio Sequenz in Cubase zu erstellen müssen wir eine aufnehmen oder einen bereits existierende importieren. Falls du eine importieren willst benutze dazu [Datei -> Importieren -> Audiodatei...]. Nun wähle im nächsten Fenster eine kompatible Datei aus. Die Spur wird automatisch erstellt. Dies sollte ungefähr so aussehen:

 

Die Schere: Nun haben wir 2 Möglichkeiten die Sequenz zu schneiden die erste ist auf dem Arbeitsfeld, die andere im Sampel Editor. Wir fangen mit der ersten Möglichkeit an. Dazu machen wir einen Rechtsklick in dem weisen Bereich und wählen die Trennen (Schere Symbol) aus.

 

Einen Bereich ausschneiden : Mit der Schere schneiden wir nun ein Stück am ende ab. Dazu überprüfen wir ob das Raster Tool ausgeschaltet ist (grau) und klicken auf den gewählten Bereich in der Audio Spur. Nun können wir den abgeschnitten Bereich frei bewegen oder löschen.

 

Kleben: Mit Rechtsklick im weisen Bereich wählen wir nun das Kleben Tool aus. Damit werden wir nun den abgeschnittenen Bereich wieder "festkleben". Dazu klicken wir mit dem Kleber Werkzeug auf die fordere Sequenz. Jetzt sollten beide Stücke wieder zusammen sein.

 

Der Sampel Editor: Mit Doppelklick auf die Audio Sequenz öffnet sich der Sampel Editor. Der Mauszeiger verwandelt sich nun automatisch zu einem Auswahlbereich Werkzeug mit welchem wir nun ein kleinen Bereich ausschneiden und mit [entf] auf dem Keyboard oder mit dem Löschtool aus der Werkzeugleiste löschen.

 

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 Weiter > Ende >>
Seite 6 von 7